Ich will. Und zwar SOFORT.

Bezahlen Sie ganz bequem mit Ihren vertrauten Online-Banking Daten – direkt und schnell

Sicherheit bei SOFORT Überweisung

SOFORT Überweisung zählt zu den sichersten Bezahlsystemen im Internet. Warum? Weil Sie mit der SOFORT Überweisung Ihr bewährtes, sicheres Online-Banking nutzen.

  • Die Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten (wie PIN) und der TAN erfolgt ausschließlich im gesicherten Zahlformular der SOFORT AG und nicht beim Händler.
  • Sensible Daten wie PIN und TAN werden nicht gespeichert.
  • Die SOFORT AG besitzt das TÜV-Siegel „Geprüfter Datenschutz“ und die SOFORT Überweisung das Zertifikat „Geprüftes Zahlungssystem“ des TÜV Saarland.
TÜV Zertifikate „geprüftes Zahlungssystem“ und "geprüfter Datenschutz" der SOFORT Überweisung

Der sichere Weg Ihrer Daten

Online-Shop

Die relevanten Daten aus dem Online-Shop werden automatisch in das gesicherte Zahlformular der SOFORT AG übernommen und in den elektronischen Überweisungsträger eingetragen (Name des Shops, Kontonummer und BLZ des Empfängers, Verwendungszweck, Kaufbetrag).

Step 1 der Sicherheit Ihrer Daten: Online-Shop

SOFORT AG

Die SOFORT AG übermittelt die Ihnen im Überweisungsträger angezeigten Daten an Ihre Bank. Ihre PIN und Ihre „Einmal“-TAN werden von SOFORT nicht gespeichert, sondern über eine den Bankenstandards entsprechende, verschlüsselte Verbindung an Ihre Bank übertragen.

Step 2 der Sicherheit Ihrer Daten: SOFORT AG

Bank

SOFORT übermittelt dem Händler die Bestätigung über die Einstellung der Überweisung mit Verwendungszweck, Betrag und Projektnummer des Händlers. Die Bank überweist den Kaufbetrag dem Händler.

Step 3 der Sicherheit Ihrer Daten: Bank

Häufige Fragen

Sie haben Fragen zur Sicherheit von SOFORT Überweisung?

Wie sicher ist SOFORT Überweisung und wie seriös ist sie?

Bei Geldangelegenheiten muss Sicherheit immer oberste Priorität genießen. Deshalb haben wir SOFORT Überweisung als eines der sichersten Online-Bezahlsysteme konzipiert. Denn mit SOFORT Überweisung nutzen Sie das bekannte und bewährte Online-Banking Verfahren. Besonders die Transaktionsnummer (TAN) bietet sehr guten Schutz vor Missbrauch, da sie nur ein einziges Mal nutzbar ist und nach dem Einsatz sofort ungültig wird. Die Eingabe der Online-Banking Zugangsdaten wie Ihrer PIN und der transaktionsbezogenen TAN erfolgt ausschließlich im gesicherten Zahlformular der SOFORT AG und nicht beim Händler. Dadurch wird sichergestellt, dass der Händler nicht mit Ihren sensiblen Daten (wie PIN und TAN) in Kontakt kommt. Die Datentransfers an uns erfolgen über bis zu AES-256Bit-gesicherte Verbindungen. Die SOFORT AG selbst speichert sensible Daten wie PIN und TAN nicht und führt die Transaktion nur als technischer Zahlungsdienstleister aus. Die Online-Banking Zugangsdaten wie PIN und die TAN sind zu keinem Zeitpunkt von den Mitarbeitern der SOFORT AG oder von außen einsehbar. Um die Sicherheit Ihrer Daten dauerhaft zu gewährleisten, verlassen wir uns nicht nur auf unsere eigene Expertise. Der TÜV Saarland prüft und zertifiziert unser Verfahren regelmäßig.

Gibt es Missbrauchsfälle bei der SOFORT Überweisung?

Seit der ersten Anwendung unseres Zahlungsverfahrens im Jahr 2005 ist es zu keinem Betrugsfall zu Lasten eines Endkunden gekommen, der seine PIN und TAN in die Systeme der SOFORT AG eingegeben hat. Wir sind von der Sicherheit der SOFORT Überweisung so überzeugt, dass sich die SOFORT AG verpflichtet, Endkunden, die ihre Online-Banking Zugangsdaten wie PIN und ihre TAN in unser System eingeben, von möglichen Vermögensschäden freizustellen, die ihnen bei einem eventuellen Missbrauch ihrer über unser System gerouteten sensiblen Daten entstehen. Die SOFORT AG wird den Betrag Zug um Zug gegen Abtretung von etwaigen Ansprüchen des Endkunden gegen Dritte auszahlen. Der Endkunde ist zudem verpflichtet, der SOFORT AG alle notwendigen Auskünfte zur weiteren Verfolgung der Angelegenheit zu erteilen und Strafanzeige zu stellen. Der Anspruch ist vom Betrag her nicht limitiert, allerdings begrenzt auf den Betrag, über den unter Verwendung der entwendeten sensiblen Daten des Endkunden missbräuchlich verfügt wurde.

Werden meine Online-Banking Zugangsdaten und die TAN bei der SOFORT AG gespeichert?

Nein, PIN und TAN werden nicht gespeichert und sind auch zu keinem Zeitpunkt für die Angestellten der SOFORT AG oder von außen einsehbar. Das sind keine leeren Versprechen, denn für die Einhaltung des Datenschutzes unterziehen wir uns strengen Kontrollen. Der TÜV Saarland prüft und zertifiziert unser Verfahren regelmäßig nach den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes.

Erhält der Händler Zugriff auf mein Konto oder meine Zugangsdaten?

Selbstverständlich nicht! Der Händler kann zu keinem Zeitpunkt auf Ihre persönlichen Online-Banking Zugangsdaten (wie PIN) und Ihre TAN, die Sie auf unserem verschlüsselten Zahlformular eingeben, zugreifen und somit auch unter keinen Umständen auf Ihr Konto.

Erhält die SOFORT AG Zugriff auf mein Konto oder meine Zugangsdaten?

Um die Transaktion durchführen zu können, muss die SOFORT AG notwendigerweise einmalig auf Ihr Konto zugreifen. Dabei fungiert die SOFORT AG als technischer Dienstleister, der die Daten, die Sie in das gesicherte Zahlformular eingeben, verschlüsselt an Ihre Bank übermittelt. Das SOFORT Überweisungssystem ist vergleichbar mit einem Multi-Banking-Softwaretool, wie man es zum Beispiel oft in Buchhaltungssoftware findet, über die Sie ebenfalls Ihr Online-Banking bedienen können.

Wie erkenne ich, dass es sich um das sichere Zahlformular der SOFORT AG handelt und kein Phishing-Versuch vorliegt?

Unter „Phishing“ versteht man den Versuch von Dritten zum Besipiel mittels „Phishing-E-Mails“ an sensible persönliche Daten der Empfänger, zum Beispiel Kontonummer, PIN, TAN oder Kreditkartennummer, zu gelangen. Diese E-Mails sind denen eines vertrauenswürdigen Absenders nachempfunden mit der Absicht, die Empfänger über einen in der E-Mail enthaltenen Link auf eine gefälschte, betrügerische Internetseite zu leiten, die ebenso einem vertrauenswürdigen Unternehmen nachempfunden ist. Dort werden die Empfänger aufgefordert, ihre persönlichen Daten einzugeben.
Anhand folgender Merkmale können Sie das Zahlformular der SOFORT Überweisung auf seine Richtigkeit prüfen:
1) Die Internetadresszeile (URL) muss mit https://www.sofort.com beginnen.
2) Durch einen Klick auf das Sicherheitszertifikat der SOFORT AG – in Grün zu Beginn der Internetadresszeile (URL) – wird die SOFORT AG als Inhaber des Sicherheitszertifikats angezeigt und mittels des angezeigten Schlosssymbols bestätigt, dass die Verbindung gesichert ist. Die Datentransfers erfolgen bei SOFORT Überweisung grundsätzlich über gesicherte Verbindungen mit SSL-Verschlüsselung.

Stimmt es, dass laut AGBs der Banken die Weitergabe der Online-Banking Zugangsdaten und der TAN nicht gestattet ist?

Der Vorwurf der AGB-Verletzung (Verbot der Weitergabe von PIN und TAN an Dritte) ist nicht richtig. Das Bundeskartellamt hat im Februar 2011 klar dazu Stellung genommen. Es hat die AGBs der deutschen Banken, oder eine Auslegung derselben, die die Nutzung von SOFORT Überweisung verbieten, für kartellrechtswidrig erklärt und die Banken aufgefordert, einen diskriminierungsfreien Zugang für bankenunabhängige Online-Zahlungssysteme wie SOFORT Überweisung zu ermöglichen. Die Banken haben sich verpflichtet, öffentlich nicht zu behaupten, dass Nutzer von SOFORT Überweisung gegen die AGBs der Banken verstoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

sag-partner

So funktioniert’s

Schritt für Schritt die SOFORT Überweisung unverbindlich testen und kennen lernen: Eine Demo hilft Ihnen dabei. Mehr zur Funktionsweise von SOFORT Überweisung.

sue-kaeufer

Online-Shops

Entdecken Sie unsere beliebtesten Händler und Dienstleister, die SOFORT Überweisung anbieten. Sicherlich ist auch Ihr Lieblingsshop mit dabei! Mehr Online-Shops.