×

Datenschutzhinweise

In diesen Datenschutzhinweisen erfahren Sie, wie die SOFORT GmbH Ihre personenbezogenen Daten erfasst, verarbeitet und nutzt, wenn Sie unseren Dienst „SOFORT Ident“ verwenden. Sie erhalten außerdem Informationen darüber, welche Rechte Sie gegenüber der SOFORT GmbH haben und wie Sie von diesen Rechten Gebrauch machen können.

I. Informationen zum Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung des Dienstes “SOFORT Ident” ist die SOFORT GmbH, ein Unternehmen der Klarna-Gruppe, mit Sitz in der Theresienhöhe 12, 80339 München. Weitere Informationen zur SOFORT GmbH entnehmen Sie bitte der Webseite www.sofort.de.

II. Was ist SOFORT Ident?

Wenn Sie unseren Dienst zur Identitäts- und Altersprüfung (Altersverifikation) SOFORT Ident nutzen,

Nach dieser Prüfung,

Der Online-Anbieter kann so seiner gesetzlichen Pflicht zur Altersprüfung schnell nachkommen und Ihnen unverzüglich Zugang zu altersgeschützten Inhalten gewähren.

III. Was prüfen wir und welche personenbezogenen Daten erheben wir dabei?

Sie geben auf unseren Online-Formularen Ihr Land und die Zugangsdaten für Ihren Onlinebanking-Zugang (Bankleitzahl, Loginname/Kontonummer und PIN) ein sowie bei erstmaliger Nutzung zusätzlich Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum. Soweit Sie diese Daten schon beim Online-Anbieter angegeben haben und dieser sie an uns übermittelt, entfällt die Eingabe.

Anhand Ihrer Zugangsdaten ermitteln wir, ob der von Ihnen beim Online-Anbieter oder bei uns angegebene Name mit den in Ihrem Online-Banking hinterlegten Daten übereinstimmt. Teilweise können wir dabei spezielle Software-Schnittstellen Ihrer Bank nutzen (z.B. nach dem HBCI Standard für Electronic Banking). Alternativ ruft unser System die Daten über die Benutzeroberfläche Ihres Onlinebanking-Zugangs automatisiert ab, so als würden Sie sich dort selbst einloggen.

Wenn Sie SOFORT Ident erstmalig nutzen, oder sich bei einer späteren erneuten Nutzung Ihre Daten geändert haben, führen wir ergänzend eine Q-Bit-Abfrage bei der Schufa durch.

IV. Welche personenbezogenen Daten geben wir wann und an wen weiter?

Für den Zugriff auf den in Ihrem Online-Banking hinterlegten Namen wird Ihre PIN von uns nicht gespeichert, sondern über eine den Bankenstandards entsprechende verschlüsselte Verbindung an Ihre Bank übermittelt.

Wenn eine Q-Bit-Anfrage bei der Schufa durchgeführt wird, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum, Adresse) zum Zwecke der Identitätsprüfung an die SCHUFA (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden) und die SCHUFA wird daraufhin den Grad der Übereinstimmung der bei ihr gespeicherten Personalien mit den von Ihnen angegebenen Personalien in Prozentwerten sowie ggf. einen Hinweis auf eine zurückliegend bei der SCHUFA oder einem anderem Vertragspartner durchgeführte ausweisgestützte Legitimationsprüfung an die SOFORT GmbH zurück übermitteln. Die SOFORT GmbH kann somit anhand der übermittelten Übereinstimmungsraten erkennen, ob eine Person unter der von Ihnen angegebenen Anschrift im Datenbestand der SCHUFA gespeichert ist. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Vertragspartners* oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Ein weiterer Datenaustausch oder eine Übermittlung abweichender Anschriften sowie eine Speicherung Ihrer Daten im SCHUFA-Datenbestand findet nicht statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung der Adresse bei der SCHUFA gespeichert.

Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können Sie dem SCHUFA-Informationsblatt nach Art. 14 DS-GVO entnehmen oder online unter www.schufa.de/datenschutz einsehen.

Dem Online-Anbieter teilen wir abschließend mit, ob die Altersverifikation erfolgreich war oder nicht. Dabei erhält der Online-Anbieter von uns auch Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum und Ihre Bankleitzahl sowie die vom Online-Anbieter gewählte Transaktionskennung (z.B. Auftragsnummer).

V. Welche personenbezogenen Daten speichern wir und wie lange?

Die Daten, die wir abrufen, um Ihren im Online-Banking hinterlegten Namen zu ermitteln, nutzen wir nur für einen Echtzeitabgleich mit dem von Ihnen angegebenen Namen. Wir speichern keine sonstigen personenbezogenen Daten aus Ihrem Onlinebanking-Zugang, insbesondere keine Kontostände, Umsatzdaten, Verfügungsrahmen, Kontenlisten oder PINs.

Zu Abrechnungszwecken gegenüber dem Online-Anbieter und zur Erfüllung gesetzlicher Nachweis und Aufbewahrungspflichten speichern wir Name, Adresse, Geburtsdatum, Kontonummer und Bankleitzahl, Datum sowie das Ergebnis der SCHUFA-Anfrage innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen reichen von drei bis zu zehn Jahren.

Daneben speichern wir diese Daten und das Land in verkürzter Form als "Hashwert". Aus dem Hashwert alleine sind Daten zu Ihrer Person nicht erkennbar. Der Hashwert ermöglicht es uns aber, Sie bei einer zukünftigen Nutzung von SOFORT Ident wiederzuerkennen. Wir können dann anhand des gespeicherten Hashwertes feststellen, ob eine erneute Q-Bit-Anfrage bei der Schufa erforderlich ist.

VI. Aufgrund welcher Rechtsgrundlagen wir Ihre Daten verarbeiten

Die einzelnen Verarbeitungstätigkeiten erfolgen gemäß folgender Rechtsgrundlagen:

Verarbeitungsgrund Rechtsgrundlage Erläuterung Verarbeitungstätigkeit
DSGVO
Berechtigtes Interesse Art. 6 Abs. 1 f) Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Die berechtigten Interessen der SOFORT GmbH sind vorliegend die Durchführung des Dienstes SOFORT Ident, den unsere Vertragspartner ihren Endkunden zur Identitäts- und Altersprüfung zur Verfügung stellen. Zu diesem Zweck müssen wir auch Ihre Daten als Nichtvertragspartei erheben und verarbeiten. Bezüglich der Speicherung der Hashwerte ist das berechtigtes Interesse die schnellere Abwicklung bei wiederholter Nutzung von SOFORT Ident.
  • Datenabgleich mit den beim Online Banking hinterlegten Daten
  • Q-Bit Abfrage bei der Schufa inkl. Übermittlung
  • Übermittlung der Verifikationsdaten an den Online Anbieter
  • Speicherung der Verifikationsdaten
  • Information über Erfolg der Identitäts- und Altersverifikation
  • Speicherung der Hashwerte
Rechtliche Pflicht Art. 6 Abs. 1 c) Eine Verarbeitung erfolgt, soweit sie zur Erfüllung deutscher oder europäischer gesetzlicher Pflichten erforderlich ist.
  • Speicherung der Verifikationsdaten

VII. Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben verschiedene Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch die SOFORT GmbH.

Auskunft: In jedem Fall können Sie unentgeltlich Auskunft über Ihre gespeicherten Daten verlangen. Hierfür ist der Nachweis der Identität erforderlich.

Berichtigung: Sollten Ihre Daten falsch bei der Sofort GmbH gespeichert sein, haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Berichtigung. Hierfür ist der Nachweis der Identität sowie der Richtigkeit der mitgeteilten Änderung erforderlich. Wenden Sie sich bitte hierzu an die in diesen Datenschutzhinweisen angegebene Kontaktadresse.

Löschung: Darüber hinaus haben Sie ggf. ein Recht auf Sperrung oder Löschung Ihrer Daten. Hierfür ist der Nachweis der Identität erforderlich. Dieses Recht besteht jedoch nur, soweit für die Sofort GmbH bezüglich der Daten keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht oder eine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorliegt.

Datenportabilität: Zugleich können Sie Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herausverlangen

Widerspruch gegen die Verarbeitung: Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund einer erteilten Einwilligung, eines überwiegenden Interesses der Sofort GmbH oder im öffentlichen Interesse bzw. in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen. Im Falle einer Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung unterbleibt diese mit Widerruf. Im Übrigen gilt dies nur dann, sofern die Sofort GmbH keine schutzwürdigen Gründe vorweisen kann, die Ihre Interessen überwiegen.

Beschwerderecht: Sie haben jederzeit das Recht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde zu erheben.

Für die Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an datenschutz@sofort.com

VIII. An wen kann ich mich wenden?

Bei Fragen, sonstigen Anmerkungen zum Thema Datenschutz oder zur Geltendmachung der Rechte der betroffenen Person erreichen Sie unser Datenschutz-Team unter der E-Mail-Adresse datenschutz@sofort.com oder unseren externen Datenschutzbeauftragten (Herrn Michael Schramm), über unsere Postadresse mit dem Zusatz „(persönlich) an den Datenschutzbeauftragten“.

Version 2.1, November 2018


Print this page